11. Vision

Lies dies in deiner Bibel

Jes.43, 18; Offb.1, 9-18; 1.Chron.28, 11-12.

Hier ist dein Erinnerungsvers

„Wenn keine prophetische Offenbarung da ist, wird das Volk zügellos; aber wohl ihm, wenn es das Gesetz Gottes beobachtet!“ Spr.29, 18.

Danach sprich über folgendes

Was siehst du? Teilt eure Vision, Leiden, Verfehlungen oder den Mangel an Vision offen miteinander.

Etwas, was vor dem nächsten Mal zu tun ist

Prüfe dein eigenes Herz und siehe die Vision, die Gott anfängt, dir zu geben. Akzeptiere nicht das Schicksal, strecke dich nach Gottes Ziel für dich, deine Familie, deinen Dienst, deine Kirche und Zukunft aus. Mache einige Notizen und bewahre sie gut auf und lese sie nach einigen Jahren wieder.

Schriftliche Diplomarbeit

Entwickle das Thema der Geier im Schreiben. Wie werden sie eine neue Vision praktisch beeinflussen. Was könnte passieren?

Meditiere über diese Schriftstelle

2.Mose 25, 8.

Opfere eine Minute, um die Welt zu verändern

Bete für Mexiko. 98.000.000 hauptsächlich arme Menschen

Dynamisch wachsende Nation, viele soziale und politische Probleme, 88% Katholiken, 5% Evangelische, lange Geschichte von Verfolgungen.

Lehre diese Lektion mit Sicherheit anderen.Bete ohne Unterlass und bereite gut deineZusätzlichen Verse und Geschichten vor,um sie lebendig werden zu lassen.

Jeremia war ein junger Mann, als er seinen Wandel mit dem Herrn begann, in einem Tempel dienend. Eines Tages erschien der Herr und sagte ihm, dass Er ihn vor der Geburt kannte,  und dass er ein besonderer junger Mann war, ausgewählt von Gott, um ein Prophet zu sein. Jeremia protestierte, dass er nur ein Kind sei, aber der Herr beruhigte ihn und gab ihm einige grosse Verheissungen. Dann stellte der Herr ihm eine Frage, Jer.1, 4-12.

Jeremia, was siehst du?

Jeremia antwortete korrekt. Er sah die ersten Zeichen eines neuen Lebens für sein Land. Der Herr sagte: Korrekt, ich wache über mein Wort, damit es geschieht!

Was siehst du vom Herrn?

Wer sollte eine brennende Vision haben?

  • Jeder Glaubende für sich selbst, seine Familie, seinen Dienst und seine Zukunft.
  • Jeder Leiter für eine Apg.2, 42-47 Kirche und einem von Gott gesegneten Ort und einer Region.
  • Jede Kirche für die ganze Welt.

Die Bibel sagt, dass ohne Vision die Menschen vergehen. Spr.29, 18. Und der Erste, der vergeht bist du, durch deine Langweiligkeit in deinem christlichen Leben. Vision haben, ist mehr als nur Bilder in einer charismatischen Anbetungs-versammlung. Es ist ein tiefes inneren Bewusstwerden dessen, weshalb du jetzt geboren wurdest, und viel wichtiger: Weshalb du und nicht andere durch die Hand Gottes wiedergeboren wurdest.

Vision ist prophetisch neues Leben von Gott

Ein kurzer Blick in die Zukunft, bevor sie geschieht, voraus-gesetzt wir gehorchen Gott, aber pass auf – der Teufel hasst die Prophezeiungen des neuen Lebens. Er versuchte das Baby Moses zu töten, der bestimmt war, Gottes Retter eines Volkes zu werden. Er versuchte das Baby Jesus zu töten, der kam, um die ganze Welt zu erlösen. Er attackiert heute Babies im Mutterleib. Er attackiert heute alle wiedergeborenen Christen, auf die gleiche Weise wird auch jede neue Vision attackiert!

Vision und Geier

Vor einigen Jahren fuhren wir in der Wüste in Westafrika, um eine weit entfernte Bibelschule zu besuchen. In der Ferne sahen wir Geier kreisen und wir wussten, da wir viele Cowboyfilme gesehen haben, dass dort irgendetwas im Sterben lag, oder schon tot war. Was konnte es sein? Wir änderten unsere Fahrtrichtung und kamen in wenigen Minuten dort an.

Geier

Als wir ankamen sahen wir eine Bande von sieben grossen, schwarzen Geiern auf dem Boden, die auf eine neugeborene Ziege warteten, deren Mutter noch zu schwach war, um sie zu verjagen. Wir haben sie weggetrieben, bis das Neugeborenen genug Kraft hatte zu laufen. Der Anblick der schwarzköpfigen Geier zeigte uns ein Bild der Kräfte der Finsternis und alle ihre Attacken gegen neugeborene Visionen und Pläne. Die Bibel nennt sie Mächte der Finsternis, ‚Vögel der Luft‘. Diese Geier greifen uns an, sobald du einen Plan gebierst. Sie beabsichtigen, deine Vision zu attackieren und es dir schwer zu machen, vorwärts zu gehen.

Die Vögel der Luft

Geier 1 heisst Unglaube

Er sitzt auf unserer Schulter und protestiert lautstark wieder und wieder: „Hat Gott das wirklich gesagt?“

Geier 2 heisst Zweifel

Er sagt: „Vertraue nicht Gott, den Menschen oder dir selbst“. Moses hörte auf sein Protestieren und sagte zu Gott: „Wer bin ich!? Sie werden mir nicht glauben! Ich kann nicht sprechen! Bitte, sende jemand anderen!“

Geier 3 heisst Furcht

Er sagt: „Was werden die Leute sagen, wenn du einen Fehler machst, auf halbem Weg aufgibst oder versagst.“ Er sagt, gehe kein Risiko ein.

Geier 4 heisst Entmutigung

Josua wurde von Gott gewarnt, auf diesen schwarzen, hässlichen Geier zu achten. Jos. Kap.1; 5.Mose 31, 6.

Geier 5 heisst Faulheit

Haggai sah diesen in der Nähe und sagte den Leuten, dass sie stark sein sollen und arbeiten. Hag.2, 4.

Geier 6 heisst Zerstreuung

Er ist ein kraftvoller Geier, der auf unserer Schulter sitzt und uns zuflüstert, welche anderen Dinge wir jetzt zu tun hätten. Luk.8, 14.

Geier 7 heisst Ungeduld

Er ist ein gerissenes, hässliches Scheusal. Wenn er uns nicht durch Furcht bremsen kann, wird er uns stossen, damit wir vor Gott laufen. Wenn Glaube sich in Anmassung verwandelt, was eine vom Geist geleitete Vision war, wird ein Werk des Fleisches und zum Scheitern verurteilt! Achte auf diesen, Achte auf diesen, denn er ist sehr raffiniert und kann deine Ungeduld beeinflussen.

Weshalb attackiert uns der Teufel auf diese Weise?

In Spr.29, 18. Auch eine Babyvision bedeutet, dass weniger Menschen verderben. In Matth.25 findest du weise Jungfrauen, die mit einer Vision bereit sind, weise Diener mit einer Vision, vollkommen ihre Gaben anzuwenden, und Schafe mit einer brennenden Vision anderen zu dienen.

Was siehst du?

Vielleicht hast du keine Vision?

Wenn das so ist, tue das, was Johannes getan hat und gehe in den Geist und sehe Jesus! Offb.1, 10.

Vielleicht siehst du sehr wenig?

Wenn deine Vision nachgelassen hat, dann begrabe sie in der sicheren und bestimmten Hoffnung einer besseren Auferstehung. Apg.16, 6-10.

Bist du vor deiner Vision weggelaufen?

Erinnere dich, dass das Wort des Herrn zu Jona ein zweites Mal kam und zu Johannes Markus ebenfalls. 2.Tim.4, 11.

Leidest du wegen einer Vision?

Erinnere dich, Joseph hatte eine sehr reale Vision, aber er litt dafür im Körper und in der Seele, Ps.105, 19, und auch Habakuk im Herz und in der Seele, Hab.2, 3. Siehe, was Daniel sagte in Dan.10, 7-8; 16-17. er musste vom Herrn gestärkt werden, um weiter zu machen. Wie Dan.10, 14, achte auf die richtige Zeit, das ist lebenswichtig.

Und für die Vielen, die eine Vision haben –

Tue was Abraham tat in 1.Mose 15, 5-10:

  • Füge der Vision persönliches Opfer bei.
  • Treibe die Vögel der Luft weg, V.11.
  • Erwarte, dass Gott diese Vision bestätigt, V.13.

Zum Abschluss bete namentlich für die Total unerreichbaren Menschen

Entnommen aus dem Josua Projekt 2000, aus der Liste www.joshuaproject.net Diese Menschen haben bis jetzt keine Kirche und auch keine Gruppe, Kirche oder Mission, die sich selbst verpflichtet haben,

zu beten, adoptieren und Kirchen unter diesen Menschen zu gründen.

Indien

Name des Volks Sprache Bevölkerung
Dhurwa (Parji, Thakar) Duruwa 90,000
Dom Gypsy (Wogri Boli) Domari 19,000
Gaddi (Pahari Bharmau) Gaddi 88,000
Groma Groma 14,000
Harauti (Hadauti) Harauiti 886,000
Kahluri Pahari Kahluri 66,200

 

Social Share Toolbar

Auch erhältlich in: Englisch Französisch Spanisch Indonesisch Portugiesisch, Brasilien