14. Heiligkeit

Lies dies in deiner Bibel

1.Petr.1, 3-25, Ps. 15

Hier ist dein Erinnerungsvers

Schaffe mir, Gott, ein reines Herz und stell; einen neuen, festen Geist in meinem Innern her! Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen Heiligen Geist nicht weg von mir! Gib, dass ich deiner Hilfe mich wieder freue und rüste mich aus mit einem willigen Geist! Ps.51, 12-14.

Danach sprich über Folgendes

Wo fühlst du, dass Gesetze, die du selbst oder andere gemacht haben, dein Leben berühren?

Etwas, was vor dem nächsten Mal zu tun ist

Sei heilig, wie Gott heilig ist, indem du tust was er tut, andere liebend, indem er für sie lebt. Sei ein Heiliger, indem du für einige Menschen etwas Gutes tust, die es nicht verdienen.

Schriftliche Diplomarbeit

Untersuche die Ergebnisse von Gesetz und Sünde. Schreibe eine Seite über ‚Gesetze;, die du finden kannst und gib einige alternativen Einstellungen über die Gnade wieder.

Meditiere Wort für Wort über folgende Schriftstelle

2.Kor.6, 17 bis 7, 1.

Opfere eine Minute, um die Welt zu verändern

Bete für die Palästinenser – Fast 2.000.000 Moslemische Araber

Tragische Geschichte von Verlusten und Krieg, Christen haben antike Wurzeln des Glaubens.

Lehre diese Lektion mit Sicherheit anderen.Bete ohne Unterlass und bereite gut deineZusätzlichen Verse und Geschichten vor,um sie lebendig werden zu lassen.

 Was ist Heiligkeit?

Die Antwort ist einfach: Heiligkeit bedeutet, für Gott, unserem Vater ausgesondert zu sein, für Ihn auf eine Weise zu leben, die Ihn erfreut. Heiligkeit reflektiert den vollkommenen Charakter Jesu und den Charakter der Christen, die in die Vollkommenheit hineinwachsen. Sie ist das Leben, das Gott für Seine Menschen wünscht, die Er Heilige nennt, heilige Brüder oder Heilige.

Heilig, Heilig, Heilig, Herr Gott allmächtiger

Wusstest du, dass Gott nicht nur heilig ist, sondern auch drei Personen in einer ist er dreimal heilig. Im Himmel und auf Erden ist es das, wie wir Ihn lobpreisen, Jes.6, 3; Offb.4, 8.

Jesus sagte: „Heiliger Vater“, Joh.17, 11.

Jesus ist heilig und gerecht. Apg.3, 14.

Gottes Geist ist der Geist der Heiligkeit, Röm.1, 4.

Sei heilig, weil Ich heilig bin

Wie der Vater, wie der Sohn, das ist die Berufung Gottes für Jeden in Seiner Familie. Die Menschen sollten erkennen, wer unser Vater ist, indem sie uns anschauen. 1.Petr.1, 15,16. Wir sind:

  • Auserwählt, heilig zu sein, Eph.1, 4.
  • Berufen, heilige Männer und Frauen zu sein, 1.Thess.4, 7.
  • Berufen, eine heilige Kirche zu sein, 1.Kor.1, 2.
  • Die Gnade wurde gegeben, heilig zu sein. 2.Tim.1, 9.

Zwei Arten der Heiligkeit

Vor allem ist es zuerst das vollendete Werk des Christus am Kreuz, unsere Sünden vergebend und uns reinigend, nur das macht uns heilig und aus Gottes Sicht annehmbar. Diese Heiligkeit kommt nicht aus irgendetwas, was wir tun oder nicht tun. Wir wurden heilig gemacht durch Seine Gnade, in der Jesus unsere vollständige Unheiligkeit auf sich genommen, und uns Seine Heiligkeit gegeben hat, auf eine andere Art könnten wir niemals in Gottes Gegenwart eingehen. Hebr.2, 11; 13, 12; 10, 10.

Fortschreiten, nicht Perfektion

Aber wir wurden auch in Gottes Sicht heilig gemacht, im Leben und lebend werden wir ständig geheiligt. Der Kampf mit Sünde, selbst und Satan und die Reise zu einem vollkommenen heiligen Leben wird fortgesetzt, so lange wir unter der Leitung des Heiligen Geistes leben. Wir werden oftmals fallen und auf dem Weg versagen. Hebr.10, 14.

Wir wollen heilig sein, aber wie?

Ist es eine Sache unserer eigenen Entscheidung, bessere Gedanken zu denken, nettere Worte zu sprechen und öfter Gutes tun? Alle solchen Vorsätze sind zum Scheitern verurteilt, wie die meisten Menschen wissen.

Der Kampf zwischen Gesetzlichkeit und Gnade

Durch das Verlangen rein und heilig zu sein, wurden Generationen von Glaubenden darüber gesetzlich, wie Christen leben sollten, sich selbst und andere mehr und mehr Gesetzen unterwerfend, die eingehalten werden müssten. Und die sie natürlich brechen und auf diese Weise versagen.

Gesetz

Ein gesetzlicher Glaubender überlegt, was er tun oder nicht tun sollte, indem er sich selbst fragt, ob etwas, gewöhnlich das Tanzen, Wein, Geld, Mode Kino und Make-up übel oder im Zusammenhang mit einem Christen belanglos ist. Er ent-scheidet sich dann durch reine Willenskraft, sich selbst zu disziplinieren und ermutigt andere, sein neues Gesetz einzuhalten. Das Ergebnis ist, dass Christen oftmals versagt haben, in vielen öffentlichen Aktivitäten Salz und Licht zu sein, und die Ungläubigen die Richtung und den Ton haben entscheiden lassen.

Gnade

Die Gnade sagt, dass keins dieser Dinge in sich selbst übel  oder belanglos in einem christlichen Zusammenhang sind, es ist das, was wir tun entscheidend, es hat wirklich einen Belang. Z.B., Gnade sagt, dass es der Missbrauch des Alkohols und nicht der Alkohol selbst es ist, der böse ist; Es ist die Liebe zum Geld und nicht das Geld selbst, das schlecht ist; es ist, wozu Tanzen manchmal verwendet wird, und nicht der Tanz selbst unrecht ist.

Ein Weg vorwärts: Mehr Heiligen Geist

Ob du das Gesetz oder die Gnade als einen Lebensstil erwählst, wahre Heiligkeit kommt nur aus einer Person, und das ist der Heilige Geist, seine ganze Natur ist exakt, was sein Name sagt: Heilig.

Jeden Tag mit Heiligem Geist erfüllt sein bedeutet, dass eines Glaubenden Leib, Seele und Geist fortlaufend von einer Person durchtränkt ist, die jeden Gedanken, jedes Wort und jede Tat filtert, um eine lebendige Heiligkeit aus der Tiefe im Inneren hervor zu bringen, die mit jedem Wort aus Gottes Gesetz übereinstimmt, aber nicht von menschlichen Bemühungen abhängig ist. Er wird uns bald Seine Gegenwart erkennen lassen, und wenn du einen falschen Schritt machst oder ein falsches Wort sagst, ist sein Zeugnis in deinem Herzen.

Eine Strasse der Heiligkeit

Unser eigener Wille und unsere eigenen Entscheidungen sind wichtig auf der Strasse zur Heiligkeit. Die Heilige Schrift führt uns. Hier ist nur eine Herausforderung aus 5.Mose 22, 9-11:

Pflanze nicht zwei Arten von Samen in deinem Weinberg; wenn du das tust, werden nicht nur die Menge die du gepflanzt hast, sondern auch dein Weinberg geschändet.

Pflüge nicht mit einem Ochsen und einem Esel zusammen gespannt.

Trage nicht Kleider aus Wolle und Leinen zusammen verwoben.

Sage ‚Nein; zu unheilig vermischten Samen. Samen, wenn die gepflanzt und bewässert sind, bringen die Ernte von ihrer eigenen Art ein. So pflanze nur einen Samen des Wortes Gottes, Wahrheit, und vermische niemals Gottes Wahrheit mit der Weisheit dieser Welt, oder du wirst sicher eine verwirrte und unbrauchbare Ernte einholen.

Sage ‚Nein; zu unheilig gemischten Partner-schaften. Nur zwei Menschen, die Gott lieben und der Heiligen Schrift glauben, können jemals Eins werden in der Ehe oder im Geschäft. Lies was Paulus über das Zusammenspannen schreibt in 2.Kor.6, 14-17.

Sage ‚Nein; zu unheilige gemischten Kleidern. Unsere gottgegebene Kleidung ist der Mantel der Gerechtigkeit und eine Decke der Kraft aus der Höhe. Wenn wir Gottes Kleidung einen Tag tragen und die Kleidung der Welt am anderen Tag, werden wir niemals heilig sein oder so, wie unser Vater es will, dass wir sind. Jes.61, 10; Luk.24, 49. Komm ‚Heiliger; Geist, um uns zu füllen und zu helfen.

Zum Abschluss bete namentlich für die Total unerreichbaren Menschen

Entnommen aus dem Josua Projekt 2000, aus der Liste www.joshuaproject.net Diese Menschen haben bis jetzt keine Kirche und auch keine Gruppe, Kirche oder Mission, die sich selbst verpflichtet haben, zu beten, adoptieren und Kirchen unter diesen Menschen zu gründen.

Indonesien

Name des Volks Sprache Bevölkerung
Kikim Melayu Kikim 15,000
Krui Krui 30,000
Pasir Pasir 160,000
Social Share Toolbar

Auch erhältlich in: Englisch Französisch Spanisch Indonesisch Portugiesisch, Brasilien