19. Die Gesegneten des Reiches Gottes

Lies das in deiner Bibel

Matth. Kap. 5.

Hier ist dein Erinnerungsvers

„Selig seid ihr, wenn man euch um meinetwillen schmäht und verfolgt und euch lügnerisch alles Böse nachredet! Freuet euch darüber und jubelt, denn euer Lohn ist gross im Himmel! Ebenso hat man ja auch die Propheten vor euch verfolgt.“

Matth.5, 11-12.

Danach sprich über Folgendes

Wie fühlst du dich, wenn Menschen sich über dich aufregen, weil du Jesus nachfolgst und zur Kirche gehst? Wenn du die Einstellung des Reiches Gottes entwickelst, denkst du, sie würden dich anders behandeln?

Etwas, was vor dem Nächstenmal zu tun ist

Bitte Gott um Gelegenheiten, in dir Reich-Gottes-Einstellungen zu entwickeln und nimm sie, wenn sie kommen. Sei bereit, das Nächstemal, wenn du sie triffst, ein Zeugnis zu geben.

Schriftliche Diplomarbeit

Zeichne einen Berg von der Erde bis hoch oben, die Stufen des Aufstiegs auf den Gipfel zeigend, gib Schriftstellen und die Stufen an.

Meditiere diesen Vers Wort für Wort

2.Tim.3, 12.

Opfere eine Minute, um die Welt zu verändern

Bete für Sri Lanka – 18.000.000 Singhalesen und Tamilen

70% Buddhisten, 7% Christen, nur 0,45% Evangelische

Langer Bürgerkrieg und Leiden.

Lehre diese Lektion mit Sicherheit anderen.Bete ohne Unterlass und bereite gut deineZusätzlichen Verse und Geschichten vor,um sie lebendig werden zu lassen.

Nach der erweiterten Bibel bedeutet, gesegnet zu sein: „glücklich, beneidet, spirituell wachsend, mit Leben, Freude und Befriedigung in Gottes Gunst und Gottes Erlösung zu sein, ohne Rücksicht auf die äusseren Umstände.“ Eine der ersten Lek-tionen, die Jesus der Menge lehrte war, wie gesegnet zu sein. Die Meisten von ihnen waren arme, arbeitende Menschen in einer unterdrückten Nation, deshalb belehrte er sie, wie gesegnet zu sein, ohne Rücksicht auf die äusseren Umstände. Matth.5, 3-10; Matth.Kap.5 bis 7. 29.

1. Die Seligkeiten sind vorhandene Einstellungen

Jesus zeugt uns, wie man dem Leben näher kommt und wie in der richtigen Einstellung zu sein, sie zum Segen führt. Sie sind unsere eigenen Einstellungen und wir sollten die gleichen Einstellungen haben. Phil.2, 5.

Bergsteigen im Reich Gottes

Die Sein-Einstellungen sind acht Stufen aufwärts zum Gipfel des gesegneten Lebens.

  1. Sei Demütig, lebend im bleibenden Bedürfnis Gottes und Seiner Hilfe, Matth.5, 3.
  2. Sei bussfertig, sei für deine Sünde bussbereit, und für die Sünden der anderen, Matth.5, 4.
  3. Sei sanftmütig, die Stille einer Seele, die in Gott ruht. Matth.5, 5.
  4. Sei hungrig, ein spiritueller Appetit zeigt, dass du wächst. Matth.5, 6.
  5. Sei barmherzig, wie Gott selbst, zeigt weitere Fort-schritte, Matth.5, 7.
  6. Sei rein im Herzen, die hohe Einstellung, in der du Gott siehst, Matth.5, 8.
  7. Sei ein Friedensbringer, Stürme beruhigend in dem Leben Anderer, Matth.5, 9.
  8. Sei bereit zu leiden, der Gipfel gemeinsam mit den Propheten und Märtyrern. Matth.5, 10-12.

2. Arm im Geist sein ist gesegnet sein

Ihrer ist das Himmelreich, aber wo sind sie? Arm ist ptochos, was bedeutet, jemand der niedrig ist, geplagt und notleidend, ohne Reichtum, Einfluss, ohne Position, ihre Tugend und ewige Reichtümer; hoffnungslos, kraftlos, ein Bettler, dem das Lernen fehlt und total abhängig von Anderen. Matth.5, 3. Arm sein im Geist ist, dass wir wissen, dass wir keine eigenen Vorräte haben und einen grossen Mangel an Allem, Gott allein wird unsere einzige Quelle unseres Bedarfs. Das ist der Verlust unserer Unanhängigkeit und wir werden total von Gott abhängig und von einander. Jesus tat nur, was er den Vater tun sah. Das war wahre Armut im Geist. Joh.5, 19.

3. Traurig sein ist gesegnet zu sein

Sie werden getröstet sein, aber was heisst das, zu trauern? Matth.5. 4. Jesus versicherte, dass die Menschen verstanden, deshalb verwendete er die gleichen Worte, die wir an einer Beerdigung verwenden. In vielen Kulturen bedeutet Trauern Weinen und laut Klagen, tiefes Seufzen, ohne zu essen, sich tief verneigen, barfuss und ohne Kopfbedeckung laufen. Aber Jesus verwies nicht auf den natürlichen Tod, aber eine Haltung der Trauer für die persönliche und nationale Sünde, die den Tod bringt. Jesus war ein Mensch der Trauer, trotzdem war er gesalbt mit dem Öl der Freude über sein Mitleid hinaus. Jes.53. 3; Esra 10, 6; Nehem.1, 3; Jak.4, 9-10.

4. Sanftmütig sein ist gesegnet sein

Die Sanftmütigen werden die Erde ererben, aber was bedeutet das, sanftmütig zu sein? Matth.5, 5. Das moderne griechische Wort für ‚Sanftmut’ ist prautes, das beschreibt, wenn ein junges Pferd krank ist und angeschirrt arbeiten soll. Jemand hat die Kontrolle über sein Leben zu übernehmen und eine Beziehung herzustellen, dann unterwirft sich das Pferd der Autorität und dient seinem Herrn trägt zur Führung ein Zaumzeug. In Sanftmut überlässt es sich nicht der Schwachheit, sondern der kontrollierten Stärke, und wird verwendbar. Auf die gleiche Weise entscheidet sich eine sanftmütige Person, alle Rechte und eigenen Interessen aufzugeben, übergibt seine oder ihre Kraft für Gott und Andere.

5. Hungrig sein, um gesegnet zu sein

Wenn du hungrig und durstig nach Gerechtigkeit bist, wirst du erfüllt. Matth.5, 6; Ps.42, 1-2. Essen und Trinken sind reale Bedürfnisse des Körpers, ohne die wir sterben müssen. Vielmehr brauchen wir einen intensiven Hunger und Durst für Gott, zuerst sein Reich zu suchen und seine Gerechtigkeit. Jesus sagte, dass es seine Nahrung war, den Willen Gottes zu tun und sein Werk zu vollenden. So sollten wir wahrhaftig hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit, das ist die ewige Konstitution des Reiches Gottes, Matth. Kap. 5 bis 7; Matth.6, 33; Joh.4, 34; Mark.8, 8.

6. Barmherzig sein, um gesegnet zu sein

Möchtest du, dass dir Gnade bezeugt wird? Gott ist an Gnade reich, und so wie wir seine Gnade empfangen, so sind wir fähig, Gnade zu zeigen, gerade so, wie unser Vater barmherzig ist – und wir gesegnet sind! Matth.5, 7; Eph.2, 4; Luk.6, 36. Barmherzig sein ist nicht nur Bedauern für die Menschen zu fühlen und sie loszulassen, wenn sie gefasst werden, beabsichtige Freundlichkeit, Vergebung und eine Hilfe anzu-bieten.

7. Sein rein im Herzen und sei Gesegnet

Im Herzen rein zu sein bedeutet, dass du keine vermischten Motive, geheime Tagesordnungen oder doppelte Normen hast. Das Wort katharos bedeutet vermischtes Metall, ungemischt weil es eine Armee ist, die von Feiglingen und Dissidenten gereinigt ist. Menschen mit reinem Herzen kennen Gott und seine Absichten, weil ihre Motive rein sind. Matth.5, 8; Jak.4, 8; Ps.86, 11; Spr.4, 23.

8. Sei ein Friedensbringen und sei gesegnet

Es ist nicht alles nur für ein stilles Leben, aber für ein aktives Streben und Mittragen, das Probleme konfrontiert und sie zu einem befriedigenden Abschluss bringt. Ps.34, 14. Frieden ist eirene oder shalom, Harmonie, Wohlergehen und Gunst Gottes. Nur Söhne Gottes können das bringen. Matth.5, 9.

9. Verfolgt sein, ist auch ein Segen!

Verfolgung ist ein Resultat aus einem Zusammenstoss zwischen den Reichen Gottes und des Satans, die der Spiritualitàt, moralisch, ethisch und im Glauben und Verhalten einander widerstehen. Wahre Menschen des Reiches Gottes fühlen die Hitze des Kampfes in der Diskriminierung, Beschimpfungen, Verfolgungen und üblen Beschuldigungen jeder Art. Jesus sagt, dass das geschehen wird, aber zum Lobpreis geschieht und froh sein, denn das Gleiche geschah den Propheten. Gross ist dein Lohn im Himmel. Matth.5, 10 +1,1; 2.Tim.3, 12; Joh.15, 20; 1.Petr.4, 13-14.

Zum Abschluss bete namentlich

für die Total unerreichbaren Menschen

Entnommen aus dem Josua Projekt 2000, aus der Liste www.joshuaproject.net Diese Menschen haben bis jetzt keine Kirche und auch keine Gruppe, Kirche oder Mission, die sich selbst verpflichtet haben,

zu beten, adoptieren und Kirchen unter diesen Menschen zu gründen.

Uzbekistan

Name des Volks

Sprache

Bevölkerung

Perser (Irani)

Farsi, Western

26,000

Usbeken, Süden

Uzbek, Sud

15,000

Social Share Toolbar

Auch erhältlich in: Englisch Französisch Spanisch Indonesisch Portugiesisch, Brasilien