7. Das Gesetz der Vorbereitung

Lies dies in deiner Bibel

Jesajas Kapitel 49

Hier ist dein Erinnerungsvers

„Weil du kostbar bist in meinen Augen, und wertvoll für mich, und ich dich liebgewonnen habe, darum gebe ich Länder als Lösegeld für dich hin und Völker für dein Leben.“ Jes.43, 4.

Danach sprich darüber

Diskutiere, wie ihr in eurem eigenen Lebendie Fertigkeit des Töpfers und des Pfeilmachers gefühlt habt.

Etwas, was vor dem nächstenmal zu tun ist

Siehe zu, ob du einen Töpfer besuchen kannst und frage ihn, ob du das Verfahren von Anfang an bis zur Fertigstellung der Gegenstände ansehen kannst. Sage ihm warum. Examiniere einige Zweige, und gehe dann und sehe und fühle einige Zweige.

Schriftliche Diplomarbeit

Prüfe die charakterlichen Qualifikationen in 2.Mose, Timotheus und Titus und schreibe eine Seite um sie im modernen Leben zu erläutern.

Meditiere diese Verse Wort für Wort

Jer.18, 1-6.

Opfere eine Minute, um die Welt zu verändern

Bete für die Philippinen – 70.000.000 asiatische Inselbewohner, dramatisches Wachstum der Kirchen, hauptsächlich Katholiken, 5% Evangelische, weitverbreitete Armut.

Lehre diese Lektion mit Sicherheit anderen.Bete ohne Unterlass und bereite gut deineZusätzlichen Verse und Geschichten vor,um sie lebendig werden zu lassen.

Wurden unsere Leiter geboren oder gemacht?

Hast du jemals realisiert, dass das rohe Material vorbereitet sein muss, bevor es bereit ist verkauft und verwendet zu werden? Zu Beispiel müssen fähige Leute vorbereiten werden:

Felsen – um eine Statue zu werden.

Eisenerz – um ein Auto zu bauen.

Bäume – um Möbel herzustellen.

Wolle – um einen Mantel herzustellen.

Leder – um Schuhe herzustellen.

Du kannst auch Gottes Gesetz der Vorbereitung in der Natur sehen. Tiere bereiten sich auf den Winter vor, Erde wird vorbereitet zum Pflanzen und raue Steine werden durch fliessendes Wasser geglättet.

Als wir zuerst gerettet und von Gott berufen wurden, waren wir auch raues Material, nichts, das dem gleicht, nachdem Gott uns vorbereitet hat. Eine Menge Steine sind niemals ein Haus, bis sie vorbereitet sind und nach einem Plan zusammengebaut werden. Auch eine Menge ‚lebendiger Steine’ können kein spirituelles Haus oder Kirche bauen, bis sie vorbereitet sind. 1.Petr.2, 5.

Samen und das Pflanzen vor Früchten

Ein Leiter ist geboren, dann wiedergeboren, berufen und gesalbt, aber bevor er Verantwortung übernimmt und Früchte für den Herr trägt, ist vom Herrn immer eine Zeit der Vorbereitung gegeben. Ein Leiter, der diese wichtige Stufe umgeht oder abkürzt, tut das mit seinem eigenen Risiko und später mit dem Risiko der Menschen Gottes.

Das Gesetz der Vorbereitung

Weil Gott Ordnung und Genauigkeit liebt, und Mittelmässigkeit verabscheut, mussten in biblischen Zeiten einige Dinge vorbe-reitet sein:

  • Eine Wohnung für Gott. 2.Mose 15, 2; Ps.107, 36.
  • Opfer für die Stiftshütte. 4.Mose 15, 3-12; 23, 1-2.
  • Eines Menschen Herz, das Gott sucht. 1.Sam.7,3; Ps.10, 17.
  • Material für den Tempel Salomos. 1.Chron.22, 3-14,
  • Einen Weg für den Messias, Jes.40, 3; 62, 10; Matt.3, 1-3, 11, 10.
  • Menschen, die Gott begegnen, 2.Mose 19, 14-15.
  • Ein Pferd für den Kampf, Spr.21, 31.
  • Ehrbare Gefässe, 2.Tim.2, 20-21.
  • Einen Leib für Jesus, Hebr.10, 5.
  • Eine Braut Christi, Offb.19, 7; 21, 2.

Jeder geschickte Handwerker braucht Jahre der Ausbildung, und begabte Leiter der Menschen Gottes ist keine Ausnahme. Josua brauchte Jahre mit Moses, Elisa brauchte Jahre mit Elias, Timotheus brauchte Jahre mit Paulus.

Wie bereitet Gott die Leiter vor?

Jes.49, 1-6 ist die das Öffnen der Tür in die eigene Aus-bildungsschule Gottes, die dich immer begleitet, Ps.139, 7-10. Je eher du lernst, um so eher graduierst du. Jesaja prophezeite, wie Gott Jesus für das Leben und den Dienst vorbereitet. Das gleiche Verfahren war für Jesaja wahr und ist ein Vorbild für uns heute. Lass uns die Lektionen in der Schule des Geistes sehen:

Lektionen über Schicksal

Leiter müssen verstehen, dass sie vor ihrer Geburt berufen waren und mit ihrem ewigen Schicksal fliessen. Jes.49, 1; Gal.1, 15; Jer.1, 5; Jes.9, 6; Eph.1, 4.

Lektionen im sprechenden Leben

Gott arbeitet an unseren Zungen, um unsere Worte scharf zu machen, wie ein Schwert, nicht stumpf und negativ.

Lektionen in Töpferei

Er bedeckt uns im Schatten seiner Hand, Jes.49, 2, das ein Bild des Töpfermeisters ist, der uns formt, der Ton, Jer.18, 1-4. Jesus verwendet Seine eigenen wunden Hände und die irdischen ‚Hände’ seiner fünf Meistererbauer, Eph.4, 11.

Wusstest du, dass der Ton zuerst umgegraben werden musste, sogar verputzt und abgesondert? Ton muss in Was-ser gewaschen und durchnässt werden, dann geschlagen, gründlich ausgepresst und mit einem dünnen Draht geknetet werden, um Luftbläschen zu entfernen. Es muss rund und rund mit einem Rad gehen, gestreckt und auseinander gezogen werden, immer wieder und wieder, bis die Form kommt, und zur Seite gelegt wird, um zu erhärten. Dann ist das Feuer! Vielleicht erklärt das eine Menge darüber, was mit dir geschehen ist?

Lektionen in der Herstellung von Pfeilen

Gott beabsichtigt Seine Leiter zu polierten Pfeilen zu machen, Jes.49, 2. In diesen Tagen werden die Pfeile aus Akazienholz hergestellt, das rau, voller Knoten, gekrümmt und gebogen ist, genauso wie der Charakter des Menschen, bevor er Jesus aufnimmt!

Eine Pfeilschaft wird durch wiederholtes Strecken, Ab-schmirgeln und Geradeziehen hergestellt, mit Oel, das auf den Heiligen Geist hinweist, wird eingewickelt, um die Druckstellen zu heilen, bevor er mit der Pfeilspitze verbunden wird. Das Zweck ist jederzeit ein genauer Flug zum Ziel.

Die Spitze ist die Gabe des Dienens, aber der Schaft stellt den Charakter, durch den die Leiter aufstehen oder fallen, dar, und ist eine bedeutende Qualifikation für den Dienst, 2.Mose 18,21; 1.Tim.3; Titus 1, 5-9. Hast du jemals Gottes geradeziehenden Prozess gefühlt? Nun weißt du warum!

Lektionen in der Geduld

Nach all der harten Arbeit und schmerzhaften Vorbereitung wirst du denken, dass du nun bereit bist, um zu leiten, aber statt dessen versteckt dich Gott in Seinen Gedanken, mit all den anderen Pfeilen. Versteckt heisst, vor der Öffentlichkeit verborgen, Jes.49, 2. Es braucht nicht lange Zeit, bevor alle die falschen Reaktionen der Frustration, Rebellion und Unabhängigkeit ausgeschieden werden. Einige sagen, „Es war alles umsonst und für nichts“, Jes.49, 4, aber Geduld und Hingabe werden durch Üben gelernt.

Endlich kommt der Tag der Abschlussprüfung

Mit einer Belohnung für all das Leiden. „Nun aber hat der Herr gesagt, der mich von meiner Geburt an zu seinem Knecht gebildet hat, damit ich Jakob zu ihm zurückführe und damit Israel zu ihm gesammelt werde – denn ich bin geehrt in den Augen des Herrn, und mein Gott ist meine Stärke geworden – ja er hat gesagt: „Es genügt mir nicht, dass du mein Knecht sein sollst, nur damit ich die Stämme Jakobs wieder herstelle und die geretteten Angehörigen Israels zurückführe; nein, ich bestimme dich auch zum Licht der Heidenvölker, damit mein Heil bis and Ende der Erde reiche.“ Der Preis, um von Gott gebraucht zu werden, ist Geduld bei dem wir Ihm Erlauben, dich vorzubereiten, ein ausgezeichneter Mann oder Frau Gottes zu sein.

Zum Abschluss bete namentlich

für die Total unerreichbaren Menschen

Entnommen aus dem Josua Projekt 2000, aus der Liste www.joshuaproject.net Diese Menschen haben bis jetzt keine Kirche und auch keine Gruppe, Kirche oder Mission, die sich selbst verpflichtet haben,

zu beten, adoptieren und Kirchen unter diesen Menschen zu gründen.

Pakistan

Name des Volks

Sprache

Bevölkerung

Hindko, Southern

Hindko, Southern

625,000

Khetrani

Khetrani

10,000

Kolai (Kohistani-Shina)

Shina, Kohistani

200,000

Sansi Bhil

Sansi

20,000

Social Share Toolbar

Auch erhältlich in: Englisch Französisch Spanisch Indonesisch Portugiesisch, Brasilien